Wir haben von 09:00 bis 18:00 für Sie geöffnet!
  • Dutch (Netherlands)
  • German (Germany)

11 Tipps für einen urlaubssicheren Garten

11 Tipps für einen urlaubssicheren Garten

Sind die Koffer bereits gepackt? Dann haben wir noch 11 Tipps, für Sie ,die Ihren Garten urlaubssicher zu machen, damit Sie sorglos Urlaub machen können, und bei Ihrer Rückkehr keinen toten Garten, braune Wiese oder Unkrautdschungel vorfinden.

11 Tipps, die Ihren Garten urlaubssicher machen:

  1. Entfernen Sie alles Unkraut, das Sie sehen
  2. Schneiden Sie alle (fast) verblühten Blüten von Topfpflanzen wie Dahlien und Topfgeranien ab
  3. Schneiden Sie einjährige Plfanzen zurück in Töpfen und Hängekörbe wie z.B. Lobelien und Petunien zurück, um zu verhindern, dass sie ihre Energie in die Samenbildung stecken.
  4. Beschneiden Sie (fast) verblasste Gartenpflanzen wie Geranie, Glockenblume (Campanula), Railflower (Centranthus), Schafgarbe (Achillea) und Mantel (Alchemilla mollis), damit sie frische neue Blätter bilden (und manchmal auch wieder Blüten)
  5. Stellen Sie die hängenden Körbe auf einen umgedrehten Eimer oder Blumentopf in den Halbschatten zwischen Stauden, damit sie nicht durch Sonne und Wind austrocknen. Oder lassen Sie diese bei einem anderen Pflanzenliebhaber Urlaub machen.
  6. Lassen Sie keine Töpfe auf dem Gartentisch, da diese bei Stürmen oder Böen abfallen können.
  7. Stellen Sie sie auf den Boden, an einem Platz im Halbschatten, mit einer Wasserschale darunter. 
  8. Geben Sie den Topfpflanzen kurz vor der Abreise viel Wasser. Geben Sie kleine Plastikflaschen, ohne Deckel und Boden (abschneiden) in die Blumenerde, und füllen Sie sie mit Wasser. Oder installieren Sie ein Tropfsystem.
  9. Binden Sie Kletterpflanzen fest, und stützen Sie alle hohen Pflanzen ab, damit sie nicht bei Gewitter oder Sturm abbrechen.
  10. Mähen Sie den Rasen vor der Abreise kurz.Tun Sie dies an einem trockenen Tag, morgens oder abends (nicht in voller Sonne), und lassen Sie das Schnittgut auf dem Rasen verstreut, damit der Boden die Feuchtigkeit besser zurückhält. Sprühen Sie den Rasen gut.
  11. Streuen Sie einen Haufen Kompost, Kakaofrüchte, Pflanzenreste, Grasschnitt oder Holzspäne auf die Pflanzen, die Dürren nur schwer standhalten können, und auf Pflanzen mit kahlem Boden. Tun Sie dies, nachdem Sie den Pflanzen viel Wasser gegeben haben. Die Schicht schützt vor Austrocknung, zersetzte sich langsam und liefert dann gute Nährstoffe und stoppt Unkraut.
  12. Installieren Sie ein automatisches Bewässerungssystem, oder bitten Sie einen guten Nachbarn, Freund oder ein Familienmitglied, gelegentlich den Rasen und die Beete zu wässern oder zu sprengen. Er oder sie sollte das innerhalb eines längeren Zeitraums lieber ein paar Mal intensive tun als jeden Tag ein bisschen. 
  13. Platzieren Sie für Ihren Gartenbetreuer die Gartensprenger bereits an der richtigen Stelle, und stellen Sie alle Topf- und Kübelpflanzen sowie Hängekörbe zusammen, um das Gießen zu erleichtern. Stellen Sie auch alle Ihre Gießkannen und Eimer nach draußen, damit diese das Regenwasser auffangen und Ihr Gartenbetreuer nicht zu viel Leitungswasser verbrauchen muss.

Top Tipp

Kaufen Sie in Ihrem Urlaubsland ein schönes Geschenk für Ihren Gartenbetreuer, und lassen Sie Ihre Gartenbetreuer ernten, was jetzt geerntet werden muss. Oder schneiden Sie einen schönen Schnittblumenstrauß zum Mitnehmen, zum Beispiel von herrlich duftenden Wicken(Lathyrus), die dadurch noch länger blühen.

Das gesamte Team des Gartencenters Leurs in Venlo wünscht Ihnen einen schönen und unbeschwerten Urlaub!