Wir haben von 09:00 bis 18:00 für Sie geöffnet!
  • Dutch (Netherlands)
  • German (Germany)

Die Alstroemerie steht im September auf der Blumenagenda

Die Alstroemerie steht im September auf der Blumenagenda

Die Alstroemerie ist wie ein Kick-off in die Indoor-Saison mit all den warmen Farben, in denen diese Schnittblume erhältlich ist. Weiß ist dabei jedoch die absolute Trendfarbe. Das Besondere an der Alstroemerie ist, dass sie sich ihre Schönheit für den richtigen Moment bewahrt. Im Geschäft versteckt sich die Alstroemerie noch in ihrer Knospe, erst zu Hause beim Konsumenten offenbart sie ihre volle Schönheit. Ihr glatter Stiel spricht auch eine jüngere Zielgruppe an und ihre beeindruckende Haltbarkeit passt zum Zeitgeist, sich für Dinge zu entscheiden, an denen man lange Freude hat.

Herkunft 

Die Alstroemerie, auch als Inkalilie bekannt, stammt aus den kühlen Gebirgsregionen der Anden Brasiliens, Perus und Chiles. Die aktuelle Schnittblumenproduktion von Alstroemerien findet jedoch im Gewächshaus statt, wo die Pflanze äußerst produktiv ist. Die Qualität der Blumen hat sich mit kräftigeren Stängeln, schönen grünen Blättern und einer längeren Haltbarkeit in der Vase in den letzten Jahren noch erheblich verbessert.

Pflegetipps

  • Die Stiele schräg anschneiden und die unteren Blätter entfernen, damit diese nicht ins Wasser hineinragen.
  • Die Alstroemerien in einer sauberen Vase mit frischem Wasser arrangieren. Dem Vasenwasser etwas Schnittblumennahrung hinzufügen.
  • Die Vase nicht in die volle Sonne oder in die Nähe einer Heizquelle oder Obstschale stellen.
  • Verwelkte Blüten entfernen und die Vase regelmäßig mit Leitungswasser auffüllen. 
Quelle: www.blumenbuero.de