Wir haben von 09:00 bis 20:00 für Sie geöffnet!
  • Dutch (Netherlands)
  • German (Germany)

Wintergrillen

Wintergrillen

Grillen in den Wintermonaten wird immer beliebter. Früher wurde der Grill hauptsächlich im Sommer benutzt, aber heute grillen immer mehr Menschen das ganze Jahr über. Außerdem sind viele Wintergerichte auf dem Grill zubereitet besonders lecker. Grund genug, den Grill im Winter häufiger zu benutzen. Die Art und Weise, wie wir einen Grill benutzen, ändert sich ebenfalls. Die Wahl eines guten Grills ist deshalb besonders wichtig. Aber woher kommt der Trend zum Wintergrillen, und worauf sollten Sie genau achten?

Der Winter verändert sich

Einer der Gründe, warum wir in den Wintermonaten immer häufiger grillen, hat mit den sich verändernden Wintern zu tun. Obwohl es immer noch kalt werden kann, beginnen die Winter später und die Temperaturen bleiben höher als früher. Dementsprechend grillen wir auch im Herbst und an milden Wintertagen gerne.

Wir sehen außerdem auch einen neuen Trend bei der Verwendung des Grills. Zuvor diente der Grill hauptsächlich zum Braten eines einfachen Stücks Fleisch mit etwas Gemüse. Dies wurde oft mit anderen Gerichten wie frischem Brot und leichten Salaten kombiniert. Heute gibt es eine Vielzahl von Grills mit ganz individuellen Spezifikationen. Das macht es möglich, den Grill für viel mehr Dinge als nur zum Grillen zu verwenden. Es gibt Modelle, bei denen Sie auf verschiedene Arten grillen, räuchern und wokken können. Wir sehen den Grill daher zunehmend als Erweiterung der Küche. Dies bringt neben neuen Variationen des Grillens auch eine völlig neue Art des Kochens mit sich.

Wintergrillen

Wintergrillen wird immer beliebter und wir greifen diesen Trend gerne auf. Viele Leute wissen nicht, dass der Grill im Winter auf unterschiedliche Weise genutzt werden kann. Mit dem Sommergrillen sind wir alle bestens bekannt, aber welche Möglichkeiten gibt es, wenn wir den Grill als Erweiterung der Küche verstehen. Dann können wir den Grill z. B. als Ofen verwenden, in dem beispielsweise Fleisch durch Slowcooking gegart wird. Wir bleiben drinnen, um die Mahlzeiten zu genießen, aber wir beziehen den Grill in die Zubereitung der Gerichte ein. Der große Vorteil? Wir lassen die unangenehmen Gerüche draußen, während wir die köstlichen Aromen mit nach drinnen an den Esstisch nehmen. Verständlich, dass Wintergrillen immer beliebter wird!

So nutzen Sie Ihren Grill beim Wintergrillen optimal

Gute Vorbereitung ist alles, und das gilt sicherlich auch für das Wintergrillen. Um den Grill gut zu nutzen, gibt es einige Punkte, die Sie berücksichtigen sollten.

Das Wichtigste ist die Wahl eines geeigneten Modells. Verwenden Sie immer einen Grill mit Deckel und vorzugsweise mit isolierten Wänden. Auf diese Weise wird die Wärme gut gespeichert und Kraftstoff wie Holzkohle und Gas eingespart. Außerdem dauert es nicht so lange, bis der Grill die richtige Temperatur erreicht hat, sodass Sie schneller anfangen können. Wenn Sie so richtig in das Wintergrillen einsteigen wollen, können Sie sich für einen Kamado wie Big Green Egg oder The Bastard entscheiden. Dies sind Modelle mit Keramikwänden, die die Wärme auch bei kältesten Temperaturen gut speichern. Eine gute Investition in das Wintergrillen zahlt sich auf alle Fälle aus.

  

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie an einem Ort mit ausreichend Platz und Licht grillen. Auf diese Weise können Sie gut sehen, was Sie grillen! Haben Sie eine Überdachung in Ihrem Garten? Stellen Sie Ihren Grill weit genug weg von der Überdachung auf, damit der Rauch aus dem Grill gut abziehen kann. Der beste Ort zum Grillen ist im Freien, wenn es windstill ist. 

Es ist auch wichtig, die Temperaturen gut ablesen zu können. Die meisten Grills haben eine eingebaute Temperaturanzeige. Hat Ihr Grill keine Temperaturanzeige? Dann gibt es verschiedene Temperaturmesser, die einfach zu montieren sind und die die Wärme im Grill sehr gut sichtbar machen. Arbeiten Sie in den Wintermonaten mit einem größeren Stück Fleisch auf Ihrem Grill? Stellen Sie dann sicher, dass Sie einen guten Kerntemperaturmesser haben. Sie können diese Temperaturanzeige in das Fleisch piksen, damit Sie die Temperaturen des Fleisches genau ablesen können. So bekommen Sie einen guten Eindruck, welche Temperatur der Grill halten kann, um das Fleisch richtig zu garen. Dies ist äußerst nützlich für Rezepte, die nicht für den Grill entwickelt wurden. In diesen Rezepten dient die Temperaturen als Richtlinie für ein leckeres Ergebnis. Auf diese Weise können Sie jedes Rezept mit jedem Grill auf den Tisch bringen.

Der Winter kann kommen, guten Appetit!

Entdecken Sie jetzt unsere aktuellen Wintergrill-Angebote! Gehen Sie hier zu den Angeboten.

Schauen Sie auch (mal) nach folgenden Nachrichten:

Wie pflege ich einen Weihnachstbaum?

Die gemütliche Weihnachtszeit steht vor der Tür! Was gibt es Schöneres als einen Weihnachtsbaum auszusuchen, der der strahlende Mittelpunkt in Ihrem Haus wird. Neben warmen Lichtern, glänzenden Weihnachtskugeln und einer schmückenden Spitze ist ein gesunder Baum ganz wichtig.  Wie Sie Ihren Weihnachtsbaum gesund halten, lesen Sie hier!

...Lesen Sie mehr ...
Leurs-Tipp für zu Hause: Adventsgesteck

Die Vorweihnachtszeit ist ohne Advent nicht denkbar. Mit einem schönen Adventskranz werden die Wochen vor Weihnachten noch schöner. Haben Sie Lust, einen ganz individuellen Kranz zu basteln? In diesem Leurs-Tipp für zu Hause zeigen wir Ihnen, wie Sie mit schönen Trockenblumen einen modernen Adventskranz basteln können.

...Lesen Sie mehr ...
Leurs Tipp für Zuhause: Trockenblumen

Trockenblumen sind wieder total in. Es gibt nichts Schöneres als selbst kreativ zu werden. In unserem Leurs- Tipp für Zuhause erklären wir, wie Sie mit Trockenblumen einen schönen Blumenstrauß zusammenstellen können. Es ist ganz einfach, und ist eine schöne Deko für Ihr Zuhause!

...Lesen Sie mehr ...
Lemax-Wettbewerb

In diesem Jahr gibt es auch einen Lemax-Wettbewerb. Die Teilnahme ist einfach!

...Lesen Sie mehr ...